SOMMERAKADEMIE
     
für Kinder ab 10 Jahren, Jugendliche und Erwachsene
Modellieren und Bildhauern
22.–26.07.2019 (5 Tage)
mind. 3, max. 8 Teilnehmer*innen

In unserem diesjährigen Bildhauerkurs soll es darum gehen, sich mit dem Thema Plastik in Ton, Stein oder Gips auseinanderzusetzen. Die Teilnehmer*innen sind hierbei aufgefordert, Material und Gegenstand, mit dem sie arbeiten möchten, selbst festzulegen. Genaue Beobachtung, Reflexion der eigenen Herangehensweise, mutiges „Drauflosarbeiten“, die Suche nach möglichen Vorbildern, räumliches Vorstellungsvermögen, ein Verständnis für konstruktive Zusammenhänge und technische Tricks führen die Teilnehmer*innen zu einer eigenen Skulptur, zu einem Objekt, einem Relief und vor allem zu lustvollem Tun und einer erweiterten Wahrnehmung.

Zu klären ist: was entdecke ich, wie präzisiere ist meine Vorstellung, welche technischen Tricks und Hilfestellungen gibt es, was sehen meine Augen, wie arbeiten meine Hände?

Ein Beispiel: Jemand möchte ein Tier in Gips modellieren. Wie erschließe ich die Proportionen, was sind Eigenschaften des Materials, muss ich ein Gerüst bauen, wie konkret oder abstrakt will ich es darstellen …

Ich schlage folgende kleine Vorbereitung vor. Suchen Sie sich 1-3 bildhauerische Werke, die sie ansprechen. Überlegen Sie sich, was Ihnen gefällt (oder auch missfällt) und ggf. warum und bringen Sie eine Abbildung mit. Damit steigen wir in eine Woche voller Erkenntnisse, Überraschungen und mehrdimensionaler Lernprozesse ein!

Der Workshop eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene, denn es wird auf das jeweilige Niveau der Teilnehmer*innen explizit eingegangen.

Was benötigt wird:
Werkzeuge für die Bearbeitung der einzelnen Materialien stehen zur Verfügung, können aber auch gern selbst mitgebracht werden.

Für Ton: Modellierhölzer, Schlingen und kleine Kratzer
Für Gips: Raspeln oder Messer, die sich für Gips eignen, gegebenenfalls ein kleines Beil. Sofern Sie den Gips bemalen möchten, bitte Farben mitbringen.
Für Stein: 0,5 – 0,7kg Hammer, jeweils ein Spitzeisen, ein Zahneisen und ein Schlageisen. Als Material für die Bearbeitung empfehle ich Sandstein, Muschelkalk oder nicht zu harten Marmor. Ein paar Sandsteine und Alabaster sind vorhanden und können gegen Aufpreis vor Ort erworben werden. Ein Batzen Ton, Gips sowie Materialen für Gerüste und zum Abformen sind im Kurspreis inbegriffen.

 

Preis und Kurszeiten:
Der Preis für den Kurs beträgt pro Person 365,- €. Im Preis enthalten sind Getränke wie Kaffee, Tee und Wasser.
Ermäßigter Preis für Auszubildende, Schüler und Studenten (bis jeweils 27 Jahre) 325,- €.
Ein Kind im Alter von 10 bis 16 Jahren kann bei Teilnahme eines Vollzahlers kostenfrei teilnehmen, es fällt lediglich ein Unkostenbeitrag für Material entsprechend Verbrauch an.


Kurszeiten:
Beginn Montag 14 Uhr – 18 Uhr
Dienstag bis Freitag 9.00 Uhr – 12.30 Uhr sowie 14.00 Uhr – 16.30 Uhr.
Ende Freitag 13.00 Uhr
Weiteres freies Arbeiten vor und nach den Kurszeiten ist möglich. (Das Haus ist von 7.00 bis 22.00 Uhr geöffnet.)




Anna Kölle

10/2002 – 10/2008 Studium der Bildhauerei an der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design bei Prof. Bernd Göbel, Halle/Saale
10/2001 – 07/2002 Fachpraktisches Studienjahr, Denkmalpflege Schuster, Magdeburg

Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

03/2018 LCK-Trio, Performancekonzert mit Silvia Corda und Emanuela Lioy Cagliari/Sardinien
04/2018 Künstlergespräch, analoge Liveprojektion und improvisierter Sound DAS KAPITAL/Neukölln
08/2017 Workshopleitung: „musica improvisata e disegno“, Freeflowfest Irsina/Italien
07/2017 „Citiychicken, Ersatzantragsstelle und 0,4 l Wilder Mann“, Ausstellung mit Ahmad Yasine in der Kommunalen Galerie Berlin Charlottenburg
05/2017 Gastkünstlerin bei OPEN17, Gemeinschaftsausstellung Heidenheim/Brenz
04/2017 Gemeinschaftsausstellung „Wechselstrom“ , Kunstverein Trier
09/2016 Bildhauersymposium Friedwald Fürstenwalde, Ankauf des entstandenen
Skulpturenensembles durch den Forst und die Stadt Fürstenwalde
09/2015 Kunstwoche bei „Die Brücke Kleinmachnow Kunstverein e.V.“
07/2014 Holzschnittsymposium „Großformatdruck mit Straßenwalze“ Ausstellung Stadtkirche
Schorndorf
06/2013 Ausstellung „Neukölln Perspektivwechsel“ 48 Stunden Neukölln
10/2010 Leitung eines Illustrationsworkshops für das Projekt in Puerto Williams/Chile

Lebt als freischaffende Künstlerin in Berlin
arbeitet seit November 2017 bei „Die Keramikschule- freie Kunstschule Berlin“ in Berlin Weißensee

Kontakt:
koelle_anna@yahoo.de
015255819047
www.annakoelle.de